Königsbussard, Buteo regalis

 

Der Königsbussard, der auch in der Raubvogelsammlung des Rancho Texas Lanzarote Parks zu finden ist, ist ein Raubvögel von stattlicher Größe der im Westen Nordamerikas beheimatet ist und bis nach Mexiko fliegt. Er ist der größte Vogel in der Familie der Bussarde und wird deshalb oft für einen Adler gehalten.

Halcón Ferruginoso, Rancho Texas, Lanzarote

Hauptcharakteristika

Wie bei allen Raubvögeln ist das Weibchen größer als das Männchen, dies ist auch das wesentliche Unterscheidungsmerkmal zwischen ihnen. Sie werden bis zu 58 cm groß und haben eine Flügelspannweite von 142 cm. Sie wiegen zwischen einem und zwei Kilo.

Bei den erwachsenen Tieren sind die Flügel groß und lang und sie haben einen großen Schwanz mit braunen, grauen und weißen Federn. Man kann diesen Vogel in zwei verschiedenen Farbtönen antreffen: die hellen Exemplare sind erdfarben auf der Oberseite und haben einen hellen Kopf, Hals und Unterseite. Ein rötlicher Farbton ist and den Krallen und den Unterseiten der Flügel zu finden, die Oberseite der Flügel ist grau. Die dunklen Exemplare sind sowohl auf der Oberseite als auch auf der Unterseite dunkelbraun und weisen hellere Federn in den Flügeln auf.

Man kann den Königsbussard in trockenen oder halbtrockenen Steppen Nordamerikas finden. Er ist eine der anpassungsfähigsten Raubvögel, man kann seine Nester sowohl in vereinzelt stehenden Bäumen, in kleinen Baumgruppen, Schluchten, Strommasten, zwischen Steinen und manchmal sogar direkt auf der Erde finden. Sie halten einen Mindestabstand von ca. drei Kilometer zu Nestern von anderen Raubvögeln ein. Ihre Fortpflanzungszeit ist zwischen März und Mai und normalerweise legen sie drei oder vier Eier, in seltenen Fällen bis zu sechs. Die Jungtiere verlassen das Nest zwischen Juni und Juli.

Sie ernähren sich hauptsächlich von Säugetieren wie Kaninchen, Hasen, Eichhörnchen und Präriehunden, sie können jedoch auch andere Vögel, Reptilien und Insekten fangen.   

Dieser Raubvögel befindet sich in der Kategorie „fast gefährdet“ der Roten Liste der IUCN von 2008.

Königsbussard, Buteo regalis

Wie sind sie? Sie sind die größten Vögel in der Familie der Bussarde, manchmal werden sie mit Adlern verwechselt. Ihr Größe beträgt zwischen 50 und 66 cm und ihre Flügelspannweite zwischen 134 und 152 cm. Die Weibchen sind größer als die Männchen. Man kann sie in zwei Farbtönen antreffen: hell, mit einem erdfarbenen Farbton auf der Oberseite und einer weißen Unterseite, Hals und Kopf mit braunen Flecken, oder dunkel, mit einem dunkelbraunen Farbton auf Ober- und Unterseite.
Wo leben sie? In Prärien, Steppen, halbtrockenen Zonen und Zonen mit Bäumen.
Wie ist ihre geografische Verbreitung? Der Westen des amerikanischen Kontinents: vom Süden Kanadas bis in den Norden Mexikos.
Wovon ernähren sie sich? Von mittelgroßen Säugetieren, Vögeln, Reptilien und Insekten.